Schon oft fiel in Gesprächen zwischen mir und meinem Mann, dass ich mich doch neben der Arbeit ein bisschen grafisch nützlich machen könnte. Nachdem nach der Arbeit maßig an Zeit zur Verfügung steht und ich auch gerne Zeit in Design investiere habe ich mich dann endlich mal dazu entschlossen, ein kleines Gewerbe anzumelden.

Doch wer ist hier überhaupt dein Ansprechpartner und was muss ich alles beachten?

Ich denke, man macht es sich am Anfang komplizierter als es ist. Im heutigen digitalen Zeitalter geht eine Gewerbeanmeldung ratzifatzi. Auf der Homepage der Stadt Erlangen wird direkt das BayernPortal verlinkt, bei welchem man sich ein Profil erstellt, mit dem man nun sein Gewerbe online anmelden kann.

Und nach ein paar Fragen über Gewerbe und Person war auch der erste Schritt zum eigenen Gewerbe schon getan. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken bis Rückmeldung kommt. Bis dahin startet schon voller Enthusiasmus das nächste Projekt: eigene Webseite.

Nach und nach baut sich immer mehr auf und alles bekommt eine Form. Die URL ist gesichert, das Design entwickelt sich und der Inhalt kommt nach und nach. Sogar eine Seite für Facebook wurde schon mal angelegt, nicht dass einer die noch mopst 😉

Na, und jetzt?

Ja, jetzt fehlen noch die ersten offiziellen Aufträge! Bisher begrenzt sich der „Kundenstamm“ nur auf Freunde und Bekannte. Aber dank dem WWW wird sich bestimmt der ein oder andere Auftrag finden. Das ist das schöne, wenn man hauptberuflich fest angestellt ist und sein Gewerbe nur nebenbei führt. Man steht nicht unter Stress, muss sich nicht um das Einkommen sorgen und man kann selbst die Zeit einteilen wie man sie benötigt.

Als letztes, bevor es dann doch mit dem ersten Auftrag los geht, muss ich mich noch mit dem Thema Rechnungsstellung auseinander setzen. Hier hab ich den Vorteil, dass mein Mann schon etwas Erfahrung sammeln konnte. Ohne ihn wäre ich so manches mal keinen Schritt vorwärts gekommen. Immerhin war auch er derjenige, der mich zu diesem Schritt gebracht hat.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie und was sich jetzt bei mir entwickelt und ich hoffe, ich kann viele Menschen mit meiner Arbeit unterstützen und glücklicher machen 😉

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.